Uta Sachse & Martin Zosel aus Deutschland schreiben:
Hallo Janardan,
NAMASTE
ich hoffe, Du erinnerst Dich noch an Uta und mich. Wir waren im letzten Jahr in Nepal und haben das wunderschöne Upper Mustang bereist. Vielen Dank nochmals für die gute Planung und die Organisation. Wir haben hier in Deutschland schon viele Fotos gezeigt und Werbung für Nepal und Himalaya Tours gemacht. Viele Freunde sind sehr begeistert.
E-mail: martin.zosel@googlemail.com
Kirsten und Robert Schütz sowie Janka und Dirk Noack aus Berlin schreiben:

Perfekte Organisation, Durchführung, Betreuung und Verantwortung! 10 von 10 Punkten! Wer das einfache Reisen, leichtes oder nur selten etwas anstrengenderes Wandern in der Natur und in unabhängigen kleinen Gruppen liebt, dabei nicht ganz auf sich allein gestellt sein will, ist bei diesem Team echt super aufgehoben. Beeilt euch, die Jungs und Mädels werden so wie ihr nicht jünger!Ein very Dhanyabaad an Janardan Mudbari, Shasi, Nima und Birhal. Kirsten und Robert Schütz sowie Janka und Dirk Noack aus Berlin bereisten im Oktober 2012 einen ganz kleinen Teil von Nepal. Kathmandu und Pokhara als Städte am Anfang und Ende der Reise sowie Trekking mit Blick auf Annapurna one und south, Dhaulagiri und Machapuchare dazwischen, bildeten einen Kontrast zwischen Quirl und innerer Ruhe, wie es besser nicht geht. Unsere eigenen Vorstellungen und Wünsche zur Reise wurden in der Organisation durch Janardan perfekt umgesetzt. Stadtbesichtigungen und Trekking mit dem Guide Shasi sind als Erlebnis in prägend bleibender Erinnerung. Insbesondere die deutschsprachige Begleitung war ein großer Vorteil für unserere Neugier auf Hintergrundinformationen zu Land und Leuten, die einem Shasi perfekt in der Lage ist, zu geben. Immerhin konnten wir ihm auf dem Gemüsemarkt auch etwas Neues (die Schmorgurke :-) ) erklären. Es war sehr entspannend, nicht über den ganzen Tag ständig nach Vokabeln und Satzbau im Gedächtnis kramen zu müssen und mit seinem Spaß an der englischen Sprache kam man auch zu den abendlichen Gesprächen mit anderen Wanderern aus aller Welt in den Lodges auf seine Kosten.Selbst unvorhersehbare Komplikationen mit daraus resultierender notwendiger Routenänderung auf dem Trekking wurden professionell und in Windeseile bis ins letzte Detail organisiert.aMit Nima und Birhal begrüßten uns zu den über den Tag hinweg geplanten und ungeplanten Pausen immer wieder überaus freundliche Träger, die trotz deutlich mehr Gepäck seit für uns gefühlten Stunden auf uns warteten. Wir waren  beim Wandern gut in dieser Sieben-Personen-Gruppe integriert.
Pierre Pawlowsky aus Deutschland schreibt:
Hallo Jan!Letzte Woche habe ich mich mit meiner Taichi-Freundin Sigrid aus Pforzheim unterhalten. Sie erzählte mir von ihren Nepal-Trip über deine Agentur(Langtang,Lumbini).Sie war sehr begeistert über die Organisation der Tour und deine Arbeit.Ich hatte ihr diesen Hinweis mit dir gegeben.Wollte dir das nur schreiben,weil es immer gut ist,positives zu erfahren. Ich habe dein Angebot für eine Ladakh-Tour nicht vergessen. Ich wünsche dir alles Gute und viel Gesundheit für 2013.

Ute und Klaus aus Deutschland (14.04.2012-30.04.2012)
Hallo Herr Mudbari, zunächst möchten wir uns nochmals für die perfekte Organisation unser Nepal- und Tibetreise bedanken. Begonnen mit der Abholung am Flughafen bei der Ankunft bis zum Transfer zum Rückflug hat wirklich alles super funktioniert.
- der Aufenthalt und die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Kathmandu, das Trekking im Annapurna-Gebiet, der von uns gewünschte Abstecher nach Tansen, der Aufenthalt und das Programm in Chitwan N.P., die Fahrten mit dem sehr zuverlässigen und sichen Fahrer (habe leider Namen vergessen),- die Beantragung und Besorgung der Permits zum Trekken und des Visums für Tibet,- der Flug nach Lhasa, das Programm in Lhasa (Potala etc.) und Umgebung, die Rückfahrt, die wir leider, der Höhenkrankheit geschuldet, verkürzen mussten, aber auch hierbei gab es keine Probleme, sämtliche Hotels und Unterkünfte waren gut gewählt. Preis und Leistung haben uns in vollem Umfang überzeugt.Unseren herzlichen Dank auch an die Guides, Fahrer, Träger und insbesondere an unseren Deutsch-Lehrling Ramesh. Wenn es uns erneut in Richtung Himalaya treiben sollte, nehmen wir gerne Ihre Agentur erneut in Anspruch. 
Viele Grüße aus Deutschland
Ute und Klaus Link
10 Wanderer aus Deutschland ( 03.03.- 25.03.012) schreiben: Lieber Janardan Mudbari,
hinter uns liegen drei erlebnisreiche Wochen,die uns Land und Leute n
äher brachten. Für die Organisation dieser eindrucksvollen Reise möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken.Das ausgewählte  Programm,die gebuchten Quartiere und besonders unser Reisebegleiter Shasi haben dazu beigetragen, dass diese 22 Tage zum vollen Erfolg wurden.

Es bedanken sich für diese Tour:Andrea & Peter Wieland,Dagmar & Jens Heiber,Monika Steinmetz,Ute Lepenies,Peter Mally, Karste Heinrich und Birgit Vierhaus. E-mail:  wieland_peter@hotmail.com

Johannes und Mariele(27 Dec 011 - 08.Jan 012)aUS Deutschland schreiben:
Hallo Jan,
nun sind schon wieder 2 Wochen vorbei, seit wir zurück in Deutschland sind. Danke nochmals für diese tolle, interessante Reise durch Nepal. Die Sehenswürdigkeiten und die Liebenswürdigkeit des Landes und der Menschen waren wirklich beeindruckend Wir hoffen es geht Ihnen, Shasi und Ihrer Firma soweit gut und wünschen Ihnen noch eine gute Zeit.
Viele Grüße
Johannes und Mariele:
E-mail: mariele.heindl@t-online.de

Vom 31.10.11 – 22.11.11 unternahmen wir, Thomas und Ulla, eine Reise nach Nepal. Auf Grund der relativ langen Vorbereitung auf diese Tour (lesen von unterschiedlichsten Reiseführern und Reiseberichten) waren unsere Vorstellungen von dem was wir uns in Nepal anschauen und welche Gegenden wir bereisen wollten ziemlich klar abgesteckt.Mit diesen Informationen haben wir Herrn Mudbari versorgt und er hat darauf hin eine Reise-route zusammengestellt die voll und ganz unseren Vorstellungen entsprach.In der ersten Woche besichtigten wir die Sehenswürdigkeiten in Kathmandu also Swayambhunath,Patan, Bhaktapur, Pashupatinath, Boudha, Durbar-Square etc. anschließend machten wir 2 kleine Touren nach Nagarkot und Dhulikhel. Während dieser Woche hatten wir als Guide Santosh Humagain.Einen sehr umsichtigen und sehr gut deutsch sprechenden Reiseleiter, der immer bemüht war uns die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten und uns viele Dinge erklärte um die Menschen und die Kultur dieses Landes etwas kennenzulernen und zu verstehen. Dafür reichen allerdings 3 Wochen Urlaub nicht aus. Im Anschluss an das Kathmandutal unternahmen wir eine 7 tägige Trekkingtour ins Annapurnagebiet.Start und Ziel ist die am Pewasee gelegene Stadt Pokhara. Wir nächtigten im sehr schönen Kantipur Hotel.Unser jetziger Guide heißt Sagar. Er begleitet uns während unserem restlichen Urlaub in Nepal und macht seine Sache auch sehr gut. Sagar organisierte auch einen Träger für unsere Tour durch das Gebirge leider habe ich es versäumt mir seinen Namen aufzuschreiben.Die Unterkünfte hier im Gebirge sind erwartungsgemäß sehr einfach aber wer hier in den Bergen von Nepal Unterkünfte mit gehobenen Standard erwartet, sollte nicht nach Nepal reisen.Die Trekkingtouren können mitunter recht anstrengend sein aber die Landschaft ist wunderschön, das man mehrfach dafür entschädigt wird.Von Pokhara reisten wir für ein paar Tage in den Chitwan Nationalpark und bezogen das Parklandlodge Hotel welches auch einen sehr ordentlichen Eindruck macht. Obwohl man nicht sehr weit in den Jungle hineinkommt (vielleicht ist es für den Nationalpark auch besser so) konnten wir einige wildlebende Tiere sehen. Eine Fahrt zum Chitwan ist auf jeden Fall eine lohnende Ergänzung eines Nepalurlaubs. Die letzten Tage sind wir wieder in unserem Hotel Vajra in Kathmandu. Wir machen noch verschiedene Besichtigungen Thamel, Garden of Dreams und genießen die letzten Tage. Krönender Abschluss ist der Rundflug Richtung Mt. Everest.Fazit dieser Reise: Es hat ausnahmslos alles super geklappt. Die Reiseplanung per e-Mail. Herr Mudbari antwortet prompt und schnell. Die Bezahlung vor Ort mit Travellerschecks völlig unkompliziert. Organisation, Transfer, Unterkünfte alles Spitze.Wo ist das Haar in der Suppe? Meckern kann man ja immer wenn man will. Ich erwähne es auch nur der Vollständigkeit halber. Das erste Zimmer im Hotel Vajra welches wir uns selbst ausgesucht hatten würde ein mangelhaft bekommen, allerdings wurde am Abend die Bettwäsche gegen saubere ausgetauscht und am nächsten Tag bekamen wir, nachdem wir mit Herrn Mudbari gesprochen hatten,ein sauberes ordentliches Zimmer. Am besten war dann das Zimmer für die letzten 2 Nächte im neuen Flügel. Kathmandu ist eine unglaublich schmutzige Stadt in der man sich nicht länger als unbedingt aufhalten möchte, und wir froh waren als wir die Stadt Richtung Pokhara verlassen konnten. Diese zwei Dinge schmälerten allerdings unsren insgesamt positiven und angenehmen Gesamteindruck unserer Reise überhaupt nicht. Es wird ein unvergesslicher Urlaub bleiben von dem wir sicher noch lange zehren werden.

Wir können uneingeschränkt einen Nepalurlaub mit Herrn Janardan Mudbari empfehlen.

E-Mail: Thomasgoetze61@web.de


Mägi und Ruedi  16 - 29 Nov 011) aus Schweiz schreiben:
Lieber Jan
Nochmals herzlichen Dank für die super organisierte Kultur- und Wanderreise durch Nepal.
Mit Shasi hast Du uns einen tollen Guide zur Verfügung gestellt. Wir waren rundum glücklich und zufrieden mit unserem Nepal-Aufenthalt.Wir können Dich und Dein Reisebüro bestens weiter empfehlen. Unsere Gedanken sind oft in Nepal.
E-mail: Maegi.Henseler@bluewin.ch

Renate und Klaus Bohusch aus Deutschland schreiben:25 Okt-08 Nov 011:
Lieber Herr Mudbari, nachdem wir nun jeden Tag ein wenig an unseren hunderten von Fotos sitzen, ist uns unsere tolle Tour wieder richtig vor Augen. Wundervolle Bilder – schöne Erinnerungen, alles hat gepaßt (wenn sich die Achttausender noch etwas mehr hätten blicken lassen, wäre es tausendprozentig gewesen.) Wir möchten uns nochmals ganz herzlich für Ihre perfekte Organisation bedanken, die ein wirklich gutes Gelingen der Tour ermöglichte. Wir wünschen Ihnen alles Gute und verbleiben mit herzlichen Grüßen

Heidi u. Gunter Steinbrück aus Jena 15.11.2011,12:53 Uhr
 Der Nepalaufenthalt unserer 7-Köpfigen Gruppe vom